St. Lorenz Kirche
Lorenzer Platz
90402  Nürnberg

Theater Open Air, Und

Auftakt der Veranstaltungsreihe "Muse im Museum": Corso mit Oldtimern, Postkutschen, Akrobaten, Musikanten und Menschen, die in Nürnbergs Museen arbeiten

Muse im Museum

Auftakt zu "Muse im Museum"

Oldtimer, Postkutschen, Akrobaten, Musikanten und vor allem Menschen, die in Nürnbergs Museen arbeiten, formen einen Corso, der sich am Samstag, 10. Juli 2021, ab 15.30 Uhr von der Lorenzkirche aus auf den Weg über den Hallplatz zum Kornmarkt und zum Jakobsplatz macht. Er
bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe "Muse im Museum", die Lebenszeichen und Solidaraktion gleichermaßen sein möchte: „Wir sind wieder da! Oder noch." 23 große und kleine Häuser haben sich in bislang nie gekanntem Ausmaß dafür zusammengetan.

Für „Muse im Museum" öffnen die Museen gemeinsam ihre teilweise bisher nicht bespielten Innenhöfe, Gärten, Freiflächen oder demnächst auch ihre Räume für Theaterleute, Musikerinnen und Musiker, Kabarettisten und Autorinnen, Tänzerinnen und DJs – also für all diejenigen, die in der regionalen Szene von den Lockdowns der letzten 15 Monate besonders hart betroffen waren. Idealerweise dauert die Bühnenstafette mit etwa 80 Veranstaltungen bis Mitte September.
Ermöglicht wird „Muse im Museum" durch die Eigeninitiativen der Häuser und den Sponsor DATEV. Zudem wird es in erheblichem Maße im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der
Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „Neustart Kultur" gefördert.


Inzwischen machen insgesamt 23 Museen bei diesem Projekt mit. Große wie das Germanische Nationalmuseum, das DB-Museum, das Museum Industriekultur und das Neue Museum ebenso wie kleinere, etwa das Museum für Kommunikation, das Merks Motor Museum, das Museum 22/20/18 Kühnertsgasse, das Haus des Spiels, das Memorium Nürnberger Prozesse, das Schulmuseum, die Kunstvilla, sowie neben dem Deutschen Museum auch zwei weitere noch nicht eröffnete Häuser:
das Nürnberger Bratwurst-Museum und das Bibel Museum Bayern. Das Programm soll in den nächsten Wochen kontinuierlich wachsen und an die jeweiligen Möglichkeiten angepasst werden.

Zu den ersten Gästen, die sich bis 17. Juni für das Programm bewerben konnten oder von den
Museen eingeladen wurden, gehören Comedian Oliver Tissot, die Theater Pfütze, Theater Rootslöffel, Theater Salz & Pfeffer, die Jazzerin Izabella Effenberg und die Choreographin Suzanna Curtis, die Musiker Tom Haydn und Norbert Nagel, Bettina Ostermeier und Chris Schmitt, Pianist
Heinrich Hartl und Autor Jo Seuß, das Nürnberger Akkordeonensemble, der Hot Club und die Sängerin und Schauspielerin Lea Sophie Salfeld.

Stand: 06.07.2021

Veranstaltungsort

Lorenzer Platz
90402  Nürnberg

 

Termine

September / Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
heute / Vorschau

Video der Woche

Die Polen-Allergie schlägt wieder zu. Kinga Glyk gilt als beste polnische Bassistin. Sie rockt und jazzt am 29.9. im E-Werk Erlangen die Bühne.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen