Buch, Literatur, Und
 

Autorenlesung und Gespräch mit Thomas Medicus: "Heinrich und Götz George, zwei Leben"

Thomas Medicus

Heinrich und Götz George waren, jeder in seiner Zeit, berühmte und beliebte Volksschauspieler. Und sie waren Vater und Sohn. Heinrich George war der Theaterkönig in der Weimarer Republik, der auch in berühmten Filmklassikern wie „Metropolis" oder „Berlin Alexanderplatz" Starruhm errang. Im 3. Reich ging seine Karriere nahtlos weiter, weil er mit den Nationalsozialisten kollaborierte, sich gut gelaunt auf den Reichsparteitagen in Nürnberg präsentierte und bei Goebbels berühmter Sportpalastrede den totalen Krieg bejubelte. Sohn Götz wurde u.a. als Horst Schimanski der beliebteste Fernsehkommissar aller Zeiten. Dem Franken Thomas Medicus, der zuletzt in „Heimat. Eine Suche" und dem Reportagebuch „Nach der Idylle" deutsche Befindlichkeiten analysierte, ist mit der Doppelbiographie "Heinrich und Götz George, zwei Leben", die er an diesem Abend vorstellen wird, ein großer Wurf gelungen. Gründlich, schillernd und sehr politisch.

Stand: 15.11.2021

Bilder

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
heute / Vorschau

Video der Woche

Sphärisch-intergalaktisch-esoterisch-pop-hymnisch lassen's Coldplay auf ihrem neuen Album "Music Of The Spheres" angehen, wie z.B. mit „My Universe“. Weitere CD-Neuheiten findet ihr hier auf Doppelpunkt.de unter „Platten“.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen