Buch, Literatur, Und
 

"LesArt Literaturfestival": David Wagner: "Der vergessliche Riese"

David Wagner (c) Linda Rosa Saal

Eine Familie erlebt einen Rollentausch: Der Vater, zweifach verwitwet, ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn er vergisst, was gerade eben noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine Liebesgeschichten, und manchmal phantasiert er. Nach dem Bestseller "Leben" schafft David Wagner etwas, das sehr kostbar ist: Er zeigt einen Menschen, der - obwohl er nur noch in der Gegenwart lebt und allmählich verschwindet - unverwechselbar bleibt mit all seinen liebenswerten Eigenheiten und den Erinnerungen, die er noch hat. Die Zärtlichkeit, die der Erzähler ihm entgegenbringt, berührt tief - auch die Geduld, der Humor, das Ausbleiben von Hadern und Wut. Ganz leise, fast unmerklich, schreitet die Demenz voran, doch sie verläuft hier ohne Schrecken. Der alte Galan ist glücklich, obwohl er weiß, was mit ihm ist. Ein großes Thema unserer Zeit, eine unvergessliche Erzählung.

David Wagner, 1971 geboren, debütierte 2011 mit dem Roman „Meine nachtblaue Hose". 2013 wurde ihm für sein Buch „Leben" der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. Ein Jahr später erhielt er den Kranichsteiner Literaturpreis. Für seinen aktuellen Roman „Der vergessliche Riese" (Rowohlt Verlag, 2019) erhielt Wagner 2019 den Bayerischen Buchpreis in der Kategorie „Belletristik". Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Wagner lebt in Berlin.

Stand: 23.10.2020

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

November / Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
heute / Vorschau

Video der Woche

Ja, so ist das… Ohne kUNSt und Kultur wird's still - Impressionen aus der Kofferfabrik Fürth.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen