Film
 

Merida - Legende der Highlands - von D. Oßwald

Merida - Legende der Highlands

Filmstart: 2.8.
Regie: Brenda Chapman, Mark Andrews
;
Stimme: Nora Tschirner

Frauenpower bei Pixar. Beim 13. Abenteuer von Hollywoods erfolgreichster Trickschmiede sitzt mit Brenda Chapman nicht nur erstmals eine Frau auf dem Regiestuhl, diesmal steht auch eine junge Heldin im Mittelpunkt des Animations-Abenteuers. Prinzessin Merida soll auf Wunsch der Mama möglichst bald heiraten. Doch das rothaarige Mädchen hat ganz andere Pläne. Mit einem gekonnten Schuss hebelt sie alle Heiratskandidaten aus, die beim großem Bogenschieß-Wettbwerb als potentielle Prinzen angetreten sind. Die Königin ist not amused, trotzig flieht die rebellische Tochter in den Wald, wo sie in Fänge einer wunderlichen Hexe gerät. Mit deren Zauber will die Titelheldin die Königin umstimmen, doch die Magie gerät zum Fluch, der das ganze Reich in Gefahr bringt.

Mit atemberaubend perfekter Animation, einer spannenden Dramaturgie, den lässig liebenswerten Figuren samt ihren verspielten Dialogen präsentiert sich Pixar in Bestform und bleibt seinem Ruf als unerreicht innovatives Animationsstudio treu. Bleibt als einziger Makel bei diesem märchenhaften Abenteuer mit Klassiker-Qualitäten, dass Regisseurin Chapman nach Halbzeit der Dreharbeiten wegen „künstlerischer Differenzen" abgelöst und durch einen männlichen Veteranen ersetzt wurde - aber das hat bei Trickfilmen durchaus Tradition, ganz unabhängig vom Geschlecht.

Dieter Oßwald

Stand: 23.07.2012

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
heute / Vorschau

Video der Woche

Mystisch-melancholische Folk-Romantik gibt es am 26.10. im Erlanger E-Werk, wenn Black Sea Dahu aus der Schweiz ihren Indie-Folk zum Besten geben.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen