Platten
 

Gabriels

Gariels - Love & Hate In A Different Time

Da wuchert aber einer mit dem dicken Pfund des Retro-Souls Motown'scher und Staxiger Prägung. Gabriels aus L.A. um "Love & Hate In A Different Time" (Atlas Artists/Parlophone) – wenn auch nur auf fünf Songs – alles, was hochemphatischen Soul, Funk, R'n'B, Gospel, Jazz, DooWop ausmacht, wobei der Bariton von Frontmann Jacob in bester Marvin Gaye-Manier auf progressivem Southern Gospel segelt mit klarer People of Colour-Attitude und im aktuellen Geiste der Black Lives Matter-Bewegung. Die Produzenten Ryan Hope und Ari Balouzian packen seine charismatische Vokal-Performance in retroesquen Hygge-Soul. In Lusks DNA ist klar seine geliebte Großmutter verankert, die auf dem Cover abgebildet ist. Gebürtig in Shiloh, Georgia, zog sie in den Sechzigern nach Los Angeles, wo sie schließlich ganz allein vier Kinder großzog, nachdem ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. „Sie hat all diese verschiedenen Phasen der Bürger-rechtsbewegung mitgemacht", erklärt Lusk. „Bis zu George Floyd hat sie das alles miterlebt, und schon deshalb fand ich es passend, sie aufs Cover zu nehmen." Klassischer, Gospel-R'n'B-grundierter Retrosoul, mit einem charsimatischen Schmelz-Sänger mit klarer Botschaft.

Jürgen Parr

Stand: 19.10.2021

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Dezember / Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
heute / Vorschau

Video der Woche

Sphärisch-intergalaktisch-esoterisch-pop-hymnisch lassen's Coldplay auf ihrem neuen Album "Music Of The Spheres" angehen, wie z.B. mit „My Universe“. Weitere CD-Neuheiten findet ihr hier auf Doppelpunkt.de unter „Platten“.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen