Platten
 

Inhaler

Inhaler

Wenn auch noch irische Rock-Pop-Gitarrenband-Newcomer, konnte bei Inhaler und ihrem Debütalbum "It Won't Always Be Like This" (Polydor/Universal) nichts wirklich schief gehen. Robert Keating, Elijah Hewson, Ryan McMahon und Josh Jenkinson aus Dublin trafen sich als 13-Jährige im Kunstunterricht in der Schule und begannen bald die Songs ihrer Lieblingsbands (u.a. Joy Division, New Order, The Cure, The Strokes, Kings of Leon, Depeche Mode) zu covern. 2Rock-Musik war unsere Verbindung", sagt Bassist Keating, seit 2015 sind sie Inhaler und begannen eigene Songs zu schreiben und zu spielen. Der Albumtitel drückt ihr Gefühl, hoffnungsvoll zu bleiben, harte Zeiten durchzustehen und ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, als Guideline am besten aus. Die Songs spiegeln die Entwicklung der letzten Jahre wider: Einige gehörten zu den ersten, die sie in ihrer Jugend schrieben, andere entstanden, während sie versuchten, eine Welt zu verstehen, die sich um sie herum veränderte. So klingen sie fast schon wie eine andere irische Band, die sich in späteren Jahren dem weltverbessernden, hymnischen Stadionrock mit Botschaft verschrieben haben, und damit sind sie schon jetzt smart-ausgebufft ganz nah dran an einem Hybrid aus U2, Coldplay und den Kings of Leon, mit strammen-kompakten, eingängigen, sehr massenkompatiblen IndieRockern.

Jürgen Parr

Stand: 03.10.2021

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

November / Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
heute / Vorschau

Video der Woche

Sphärisch-intergalaktisch-esoterisch-pop-hymnisch lassen's Coldplay auf ihrem neuen Album "Music Of The Spheres" angehen, wie z.B. mit „My Universe“. Weitere CD-Neuheiten findet ihr hier auf Doppelpunkt.de unter „Platten“.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen