Platten
 

Tuvaband

Tuvaband - Growing Pains Pleasures

Die in Berlin lebende, norwegische Singer-Songwriterin Tuva Hellum Marschhäuser ist die Meisterin der sphärisch-schwebenden Melancholie zwischen nordisch-magischem Trollen-Folk und entrücktem Post-Alternative-Indie-Rock. Ihr federleichter-zart-filigraner Gesang dominiert auch wieder ihr neues Album "Growing Pains & Pleasures" (Passion Flames). Dabei steht der Song "Post Isolation" programatisch für ihre Entwicklung: "Der Song handelt davon, nach der Isolation in die Welt zurückzukehren und davon, wie überwäl-tigend sich das anfühlen kann. Es ist ein Song über irrationale Ängste". Kein Wunder: Anfang 2019 arbeitete Tuva für eine Woche in Venedig, wo sie in einem höhlenartigen Haus lebte. In den Schatten der großen, dunklen Zimmer begann sie, die Lyrics für ihre neuen Songs zu schreiben, die sich damit beschäftigen, an der Vergangenheit festzuhalten und Ve-ränderungen in sich selbst und der Umwelt abzulehnen, dann die Rückkehr in die Welt der Anderen, in der sie von den Schatten ihrer Ängste verfolgt wird, vom Verlassen und –werden, Missverständnissen. Am Ende werden durch das katharsische Musizieren vielleicht doch Pleasures, und weniger Pains.

Jürgen Parr

Stand: 28.07.2021

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
heute / Vorschau

Video der Woche

Mystisch-melancholische Folk-Romantik gibt es am 26.10. im Erlanger E-Werk, wenn Black Sea Dahu aus der Schweiz ihren Indie-Folk zum Besten geben.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen