Platten
 

L‘Impératrice

L Imperatrice - Tako Tsubo

Die bezaubernden Franzosen-Disco-Funkster L'Impératrice um Sängerin Flore Benguigui und Bandmastermind Charles de Boisseguin an den vollfetten Synthitasten grooven sich lässig-lasziv durch ihr zweites Album "Tako Tsubo" (microqlima): Federleicht-geschmeidiger, wohlig-warmer Retro-Funk-Soul der 70iger und 80iger Jahre mit dem augenzwinkernden La Boum-Feeling, Schlaghosen und breite Krägen floraler Hemden inklusive. Zuckersüßer Gesang auf Englisch und Französisch trifft knochentrockene Bässe und knietiefe Synthiewälle. Dabei ist der Titel des Albums durchaus was Ernstes: Das Broken Heart-Syndrom Tako Tsubo (Krakenfalle auf Japanisch) ist eine Erschütterung der Sinne, ein emotionaler Burnout, das die Hauptpumpkammer des Herzens schwächt, ausgelöst durch intensiven emotionalen Stress, es gibt noch kein Heilmittel dagegen. Demzufolge ist das Album höchstem Herzschmerz gewidmet, ein Trennungsalbum, das ambivalente Liebe, Euphorie, Kummer und Wahnsinn vertont, davon künden Songtitel wie Anomalie Bleue, Fou, Hématome, L'équilibriste, Souffle Au Coeur oder natürlich Tant D'amour Perdu. Eine melancholische Herzschmerz-Zeitreise mit großer Disco-Kugel. Jürgen Parr

Stand: 21.07.2021

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

September / Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
heute / Vorschau

Video der Woche

Eins der ersten Konzerte der Aktion „Zurück auf die Bühnen“ in Erlangen: Pop und Indie spielen KLAN am 17.9. auf der Kulturinsel Wöhrmühle, der aktuellen Open-Air-Bühne des E-Werks.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen