Platten
 

Doves

Doves - The Universal Want

Wenn die drei Brit-Pop-Indie-Rock-Schwulst-Stukkateure aus Manchester auch elf Jahre pausiert haben, mit ihrem fünften Album „The Universal Want" (Virgin/EMI/Universal) knüpfen Frontmann Jimi Goodwin (Gesang/Bass) sowie die Brüder Andy (Schlagzeug/Gesang) und Jez Williams (Gitarre/Programming/Gesang) als Doves nahtlos an das 2009er „Kingdom Of Rust" an. Ihr episch-elegisch-melancholisch-sentimental-pompös-dramatisierter, karamelisierter Klang vereinnahmt immer noch Zutaten von Radiohead und klassischen Manchester-Bands wie The Stone Roses, Happy Mondays, Oasis oder The Smiths, immer eine weniger mainstreamige Variante von Coldplay (an denen sie gefährlich nahe in „I will not hide" oder „Prisoners" dran sind). Drei Jahre haben die Drei als Perfektionisten verschrieenen Musiker an ihrem nostalgisch anmutenden Wehmut-Sound geschraubt.

Jürgen Parr

Stand: 01.10.2020

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
heute / Vorschau

Video der Woche

„Der Nussknacker“ mal anders: Im Rahmen des Projektes „Musical Chain“ des Baltic Sea Philharmonic gibt’s hier Nutty Christmas: auch im Januar noch schön.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen