Platten
 

Wolfram

Wolfram - Amadeus

Der Wiener Musiker, DJ und Produzent Wolfram ziseliert seine Interpretation von hymnisch-schwebendem Euro-Disco-Pop mit augenzwinkerndem Italo-Touch auf „Amadeus" weiter, unterstützt von sehr illustren Gästen wie Peaches, Haddaway, Egyptian Lover, Yung Hurn und Pamela Anderson. Dabei erinnern Tracks wie „Graffiti in Teheran" und „Rein" an Daft Punk und DAF, während „Automatic" (mit Peaches) und „My Love Is For Real" (mit Haddaway) so herrlich nach muffiger Großraum-Disco mit Schlaghosen, großen Hemdkrägen, Oberlippenbärten und auftoupierten Afros. Was seine besondere Schmähmischung auszeichnet, ist das Händchen, trutschig-trashige anachronistische Glitzerkugel-Tanzmusik als natürliche Verbindung aus Retro-Italo-, Euro-Disco und angestaubten Chicago-House-Tracks erklingen zu lassen. Immer haarscharf an der gerade noch erlaubten Kitschgrenze entlang. Kultverdächtig.

Jürgen Parr

Stand: 11.09.2019

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Juni / Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
heute / Vorschau

Video der Woche

Kulturhauptstadtbewerbung 2025: STREAM FORWARD YouTube-Channel der Stadt Nürnberg

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen