Acts & Facts
 

Filmfestival Türkei Deutschland - Preisverleihung

Fabian oder Der Gang vor die Hunde - Tom Schilling

Ende Juli wurden unter der Teilnahme vieler Künstlerinnen und Künstler sowie Publikum die Preisevergaben des Festivals bekanngegeben. Trotz der pandemie-bedingten Anreiseprobleme konnten die meisten der ausgezeichneten PreisträgerInnen an der Zeremonie teilnehmen. Drei verschiedene Jurys und das Publikum haben insgesamt 9 Preise vergeben. Mit dem Film "Fabian oder der Gang vor die Hunde" (2021, DE) hat Dominik Graf den Preis "Bester Spielfilm" des 25. Filmfestivals Türkei Deutschland gewonnen. Ali Atay erhielt für seine Rolle in dem Film "Nuh Tepesi / Noahs Hügel" den Preis "Bester Hauptdarsteller" und Alina Şerban erhielt für ihre Performance in dem Film "Gıpsy Queen" den Preis für die "Beste Hauptdarstellerin". Emin Alper erhielt den Preis der Jury für beste Regie für seinen Film „Kız Kardeşler / Eine Geschichte von drei Schwestern". Der Öngören Preis ging überraschenderweise an einen Kurzfilm, trotz starker Spielfilmkonkurrenten: Lukas Nathrath erhielt für den überzeugenden Kurzfilm "Kippa" den Preis für Demokratie und Menschenrechte.
Publikumspreis: Das Publikum hat sich mit großer Mehrheit für den Film "Aden / Eden" von Barış Atay entschieden. Darüberhinaus wurden noch 3 Preise für Kurzfilme vergeben. Das Festival endet am 1.8. mit dem Abschlussfilm „Ceviz Ağacı / Stiller Baum" und einem  Abschlussfestivalgespräch mit dem Regisseur Faysal Soysal und Hauptdarsteller Serdar Orçin.

Stand: 25.07.2021

Bilder

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

September / Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
heute / Vorschau

Video der Woche

Eins der ersten Konzerte der Aktion „Zurück auf die Bühnen“ in Erlangen: Pop und Indie spielen KLAN am 17.9. auf der Kulturinsel Wöhrmühle, der aktuellen Open-Air-Bühne des E-Werks.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen