Acts & Facts
 

Rettungsschirm für „Kultur-Projekte“ und „Kultur-Struktur“

Angesichts der besonderen Lage von Kunst und Kultur in Zeiten der Corona-Krise wurden laut einer Mittteilung der Stadt Nürnberg Fördermittel in Höhe von 100 000 Euro für ein kommunales Rettungspaket bereitgestellt, das sich dezidiert an Kunst- und Kulturschaffende sowie kulturell aktive Vereine und Initiativen aus Nürnberg richtet. Eine Antragsstellung und Beratung ist über den Geschäftsbereich Kultur möglich.
Der mit Doppelprofil für „Kultur-Struktur" und „Kultur-Projekte" neu aufgesetzte kommunale Rettungsschirm möchte zum einen durch gezielte Förderung die Sichtbarkeit kultureller Aktivität in der Stadt in Zeiten von Corona ermöglichen und stärken. Zum anderen soll er einen Beitrag dazu leisten, bereits bestehende Strukturen kulturell aktiver, nicht kommerziell orientierter Einheiten und Akteure über die Dauer der Corona-Krise zu sichern und zu erhalten. Jeweils 50 000 Euro werden hierfür zur Verfügung gestellt.
Die Antragsstellung erfolgt über ein Formular, das auf den Internetseiten des Geschäftsbereichs Kultur bereitgestellt wird. Hier sind auch alle nötigen Informationen und die Förderrichtlinien einsehbar: 

www.nuernberg.de/internet/kulturreferat/corona_sonderfoerderung

Stand: 29.06.2020

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Juli / August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
heute / Vorschau

Video der Woche

20 Jahre Viva Voce! Das Jubiläumsprogramm der A-cappella-Band macht Laune! Am 17.7. live im Autokino in Roth.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen