Comic
 

Comicalben und -bücher (Aug '11, Teil 2)

Comicalben und -bücher (Aug '11, Teil 2)
Nach über 14 Jahren (damals veröffentlichte Carlsen den ersten Band der Serie) ist nun tatsächlich das Ende einer „Zombies im Weltall“-Story zu erfahren. Auch die Leiche dieser bisher nie beendeten Serie fledderte wieder der darauf spezialisierte Finix Verlag (und das ist natürlich keinesfalls negativ gemeint), diesmal aber mit leicht verändertem Konzept. Anstelle des fehlenden Abschlussbandes gibt es Cryozone (EUR 22,80) gleich als Komplettausgabe. Im sympathisch-trashigen SF-Thriller von Thierry Cailleteau und Denis Bajram geht es um eine gigantische Weltraumarche, die Siedler von der Erde auf einer 20 Jahre dauernden Reise zu einem weit entfernten System bringen soll. Fast 10000 Menschen verbringen die lange Reise im Kälteschlaf. Doch unterwegs in den Tiefen des Alls kommt es zu einem Unglück, das die Crew dazu zwingt, die Kälteschläfer zu schnell aufzuwecken – und das hat ungeahnte Nebenwirkungen. Die letzten Überlebenden der Crew haben es nun nicht nur mit Tausenden Zombies der ehemaligen Kryo-Schläfer zu tun, sondern auch mit einer versteckt mitgereisten Elitetruppe der Firma, die die Kryotechnik schuf. Denn dort war das Problem bekannt und nun wird alles daran gesetzt, jegliche Beweise dieser „Panne“ zu vernichten. Von Zombies zu Vampiren und zu True Blood (Panini Verlag, EUR 14,95). Denn Serienschöpfer Alan Ball (der auch hinter der großartigen TV-Serie „Six Feet Under“ stand) hat zusammen mit David Tischman, Mariah Huehner und David Messina einen Comic vorgelegt, der eine neue Geschichte aus Bon Temps, dem kleinen Örtchen in Louisiana, erzählt, in der Sookie und ihr Vampirfreund Bill es mit einer gefährlichen Kreatur zu tun bekommen, die sich an schmerzhaften Erinnerungen ihrer Opfer nährt. Der durchaus lesenwerte „Comic zur Serie“ sei hier aber auch dazu erwähnt, um vor allem auf die großartig erzählte Vampir-TV-Serie hinzuweisen, deren dritte Staffel im Juli endlich auf DVD/Blu-ray erschien. Bis heute dagegen gibt es keine deutsch synchronisierte Fassung der 2002/03 entstandenen vierten Farscape-Staffel. Denn unverdientermaßen blieb dieser charmanten SF-Serie der Erfolg verwehrt. Neue Abenteuer von John Crichton, einem Astronauten, der während eines Testflugs in ein Wurmloch geriet und den es so in ein fernes Universum, weit weg von der Erde verschlug, gibt es nun aber zumindest in Comicform (Panini, EUR 14,95) und auch hier stammt die Story vom Macher der Serie selbst: Rockne S. O'Bannon. Er erzählt von Rygels Versuch, seinen Platz als Dominar von Hynera zurückzuerlangen. Doch wenn sich Crichton und die Crew der Moya an einem Staatsstreich versuchen, muss ja einiges schief laufen ... Mit Ria – die Lichtklan-Chroniken (Splitter Verlag, EUR 13,80) legt der bereits durch einige „Abrafaxe“-Geschichten bekannte Thorsten Kieker zusammen mit Kolorist Fabian Schlaga und mithilfe eines ganzen Assistenzteams ein bildgewaltiges Fantasyabenteuer vor. In Tenebra stößt der junge Jäger Loan zufällig auf ein hübsches Mädchen, das in einem schützenden Kokon heranwuchs. Doch Loan erweckt sie, die zukünftige Lichtkönigin, zu früh und gerät so mitten in einen gefährlichen Kampf gegen das Böse, das Tenebra vernichten will. Vielleicht sollten auch Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant die Hilfe eines Assistenzteams suchen, denn fast sieben Jahre dauerte es, bis endlich der zweite Teil der Comic-Adaption von Wolfgang Hohlbeins Die Chronik der Unsterblichen (Ehapa Comic Collection, 14,95 EUR) vorlag. Das lange Warten könnte sich beim Interesse der Leser an der Serie negativ auswirken. Doch zumindest kann sich das Ergebnis wieder sehen lassen – auch wenn es eine merkbare stilistische Änderung zu Band 1 gibt. Im Verlauf der Geschichte erfährt der von Inquisition gejagte Andrej Delany erstmals mehr über seine geheimnisvolle Fähigkeit, dass bei ihm selbst eigentlich tödliche Wunden schnell verheilen. Er erfährt gar, wie er unsterblich werden könnte ... Mit Teil drei hat die durch ihre „Spiderwick“-Romane bekannte Autorin Holly Black ihre Comic-Serie Feenland (cbt, je 8,95 bzw. 8,99 EUR) abgeschlossen. Zusammen mit Zeichner Ted Naifeh schuf sie ein Fantasy-Abenteuer, in dem Rue Silvers Leben gehörig umgekrempelt wird. Ihre Mutter ist einfach verschwunden, sie sieht Wesen, die andere nicht wahrnehmen können, und muss erfahren, dass sie eine Halbelfe ist. Die Vorgänge werden noch dramatischer und das Feenland nimmt immer mehr von Rues Heimatstadt Besitz. Rue muss sich entscheiden, auf welche Seite sie sich schlagen soll ... Eine spannende Story, bei der es nur schade ist, dass der Verlag es bei gerade mal drei Bänden nicht geschafft hat, diese in einer einheitlichen Papiersorte vorzulegen. Ebenfalls mit dem dritten Teil abgeschlossen sind Die Meisterkartographen (Splitter Verlag, 19,80 EUR) von Christophe Arleston und Paul Glaudel und dank dieses dritten Doppelbandes liegt das humorvolle Fantasyabenteuer auch erstmals komplett auf Deutsch vor. Die beiden Autoren haben mit Dandalos, der einen ganzen Planeten umspannenden Stadt, einen außergewöhnlichen Handlungsort geschaffen, wo sich der Meisterkartograph Archim mit den Intrigen der Sapientisten herumschlagen muss.

Stand: 21.08.2011

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

August / September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
heute / Vorschau

Video der Woche

Summertime in Franken...

myDoppelpunkt

Gastro-Tipps

- Anzeigen -
Brown Sugar:
Feiere Deinen Geburtstag im Sugar und du erhältst 10% Rabatt auf alle Getränke
Balazzo Brozzi:
An Sonn- und Feiertagen lockt von 9 bis 14 Uhr das spektakuläre Frühstücksbuffet
Andalusischer HUND Fürth:
Cocktail Happy Hour: täglich
17.00 -20.00 h und ab 23.00 h bis zum Ende Montags: Tapas für nur 3,50 €
Chillis, Fürth/Nürnberg/ Erlangen/Herzogenaurach:
Hier gibt es alles, was scharf und feurig ist.
Happy Hour: Cocktails 1/2 Preis 17-19:00h
ab 22:30 alle Cocktails nur 4,90
Yoghurt Bar Erlangen:
Die leckersten Suppen in Erlangen...

 

Newsletter